TCM/TTM/Dao-Gesundheit

 TCM/TTM

In der TCM steht die Gesunderhaltung an erster Stelle !

Ba Guan  & Gua Sha

Das Schröpfen (Ba Guan) hat in der chinesischen Medizin seit vielen Jahrhunderten einen großen Stellenewert und wird von Ärzten aber auch als "Volksmedizin" von vielen Privatpersonen angewendet. Mittels kleiner Gläser die einen Unterdruck erzeugen sollen Verspannungen gelöst und Schmerzen gelindert werden.

Anwenungsgebiete Schröpfen:

  • allgemeine Schmerzen
  • Verspannungen
  • Rückenleiden
  • Niedriger Blutdruck
  • Verdauungsstörungen
  • Atemwegsbeschwerden
  • u.a.

 

Das Gua Sha (gua: Schaben, Kratzen, Reiben, Ziehen) ist eine chinesische Volksmedizin. Gua Sha ist  auch in andern asiatischen Ländern wie z.B. Vietnam, Thailand, Indonesien u.a. bekannt.

Gu Sha ist "einfach" und benötigt keine komplexe Diagnose.

Für das Gua Sha werden heute verschiedenen Schaber z.B. aus Jade. Horn oder Porzellan eingesetzt.

 

Anwendungsgebiete Gua Sha:

  • Rückenschmerzen
  • Verdaungsstörungen
  • Gelenkschmerzen
  • Erkältungen
  • infekte
  • Blasenprobleme
  • Kopfschmerzen

Moxa

Moxa (Brennen) ist ein uraltes Heilverfahren

Erste Nachweise über Moxa-Behandlung gehen auf die Zeit 9000-4000 v.Chr. in China zurück.

Schon in dem Buch: Qiān Jīn Yì Fāng 千金翼方  ("Tausend goldene Rezepte für Notfälle") von Sun Si Miao (581-682 n.Chr.) wird das Moxa als wirksam bei Notfällen betrachtet.

 

Moxa ist das abbrennen von "Moxakraut" Beifußkraut (lat. Artemisia vulgaris)

 

Anwendung:

  • chronische Eerkrankungen
  • Ödembildungen
  • Erkrankung des Atmungssystems
  • Gelenk- und Knochenschmerzen
  • Durchblutungsstörungen
  • Abwehrschwäche
  • Nieren- und Blasenprobleme
  • Verdauungsstörungen

 

Heute werden in der Anwendung Moxawolle, Moxakegel und Moxarstäbe verwendet.

Es gibt direktes und indirektes Moxen.

(ACHTUNG! Direktes Moxen mit Hautkontakt ist nur Therapeuten vorbehalten!!!)

Beim indierktes Moxen benutzt man eine trennende Zwischenlage: z.B. Ingwer-Scheibe, Salz usw.

 

Bambus-Massage

Die Bambus-Massage ist eine Ganzkörpermassage wobei verschiedene Bambusstäbe durch Streichen, Rollen mit unterschiedlichen Druck über den Körper geführt werden. Die Massage wirkt sehr gut für den Stressabbau und dient zum freisetzen neuer Energien.

Anwendung:

  • Verspannungen
  • Durchblutung
  • verbessert den Lymphfluss
  • bei verhärtetem Bindegewebe
  • Lösen von Muskelblockaden

Tok Sen

Tok Sen ist eine Behandlungsmethode der Lannas einem thailändischen Bergvolk

Das schmerzlose beklopfen der Sip Sen (Energiebahnen) mit Holzhammer und Meiseln entspannt die Muskeln und stimuliert die Nerven.

 

Anwendungen:

  • Verspannungen der Muskulatur
  • allgemeine Schmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • u.a.

Kontakt:

Rufen Sie einfach an unter

Tel. 0162-623 77 70